16.01.2018

Pressespiegel/Amtsblatt Leipzig/1998-07-18

Aus BtV

Wechseln zu: Navigation, Suche
Achtung.svg Dem Bismarckturm-Verein Lützschena-Stahmeln e. V. liegt eine Genehmigung vor, die es uns ermöglicht, Ihnen im Pressespiegel ausgewählte Beiträge zum Bismarckturm, die im Amtsblatt Leipzig erschienen sind, zur Verfügung stellen!

Bitte beachten Sie, dass der nachfolgende Artikel urheberrechtlich geschützt ist, nicht die Meinung des Vereins wiedergibt und eventuell veraltete Informationen enthält!


Schöne Aussicht. Bismarckturm für Besucher geöffnet

Etwa 200 Bismarcktürme stehen in Deutschland – einer davon in Lützschena. 1913 wurde das 31 Meter hohe Gebäude vom Leipziger Architekten Max Pommer errichtet. Seit 1915 Eigentum der Stadt Leipzig, ist der Turm vor vier Jahren durch die Gemeinde Lützschena-Stahmeln erworben wurden. Um ihn als Baudenkmal zu erhalten und für Besucher wieder zugänglich zu machen, gründete sich 1997 der Bismarckturm-Verein Lützschena-Stahmeln e. V., der heute 50 Mitglieder zählt. Der Initiative dieses Vereins ist es zu verdanken, dass der Aussichtspunkt seit März 1997 wieder als Ausflugsziel dienen kann. Jeden ersten Sonntag im Monat ist er zwischen 14 und 16 Uhr geöffnet. Am Donnerstag, 30. Juli, dem 100. Todestag von Bismarck, wird der Turm zusätzlich von 17 bis 19 Uhr begehbar sein.